Auf dieser Seite möchten wir Ihnen aktuelle und interessante Fälle vorstellen!

Es ist doch nur Katzenschnupfen - oder doch nicht?

Im Frühjahr sind wir Tierärzte leider immer wieder mit katastrophalen Fällen von Katzenschnupfen konfrontiert.

Das kleine Kätzchen auf dem Foto unten ist ein solcher Fall. Durch die Infektion mit Katzenschupfen waren die Augen so stark beschädigt, dass sie entfernt werden mussten.

 

Beim Katzenschnupfen handelt es sich leider nicht um einen harmlosen Schnupfen, sondern um eine schwere, manchmal auch tödlich endende Erkrankung.

 

Katzenschnupfen wird hauptsächlich von 3 Erregern hervorgerufen:

  • Herpes/Rhinotracheitisvirus
  • Calicivirus
  • Chlamydien

Kranke Tiere scheiden die Viren über Nase, Augen und Speichel aus. Auch gesund erscheinende Tiere können ein Erregerreservoir sein und die Viren ausscheiden. Die Ansteckung erfolgt durch direkten Kontakt oder durch Gegenstände, die mit den infizierten Körperflüssigkeiten in Kontakt gekommen sind.

 

Nur die Impfung schützt vor einem schweren Krankheitsverlauf!

 

Gefährlicher Christbaumschmuck!

Am Röntgenbild sieht man im Magen einer Katze einen Schmuckaufhänger für Christbaumkugeln.

Zum Glück hat die Besitzerin gesehen, dass die Katze mit dem Drahtstück gespielt hat und dieses verschluckte.

Der Magen wurde von uns eröffnet und der Draht herausgeholt. Der Katze geht es jetzt wieder gut!