Chiropraktik

Wann wende ich mich an den Chiropraktiker?

 

Bei Verhaltensauffälligkeiten

  • will nicht ins Auto / aus dem Auto springen
  • geht nicht gerne Treppen
  • setzt sich beim Spaziergang immer wieder nieder
  • steht schwer auf
  • Bewegungsunlust
  • Schmerzäußerungen bei bestimmten Bewegungen 
  • schleppender Gang

 

Bei der täglichen Pflege

  • läßt sich nicht gerne angreifen
  • läßt sich nicht gerne bürsten
  • läßt sich nicht gerne aufheben
  • läßt sich nicht gerne Halsband / Geschirr anziehen 

      

Zur Vorbeugung

  • vor und nach starker Beanspruchung (Wanderung, Agility, Schlittenhunde, ...)
  • bei jungen Hunden begleitend im Wachstum (läuft schief, Stellungsfehler der Extremitäten, ...)
  • im Alter

Bei gesundheitlichen Problemen

  • bei Arthrose
  • bei Cauda Equina Syndrom
  • nach Traumatas (Stürze, Unfälle, ...)
  • vor und nach Operationen
  • zur Rekonvaleszenz nach Bandscheibenvorfällen
  • Leckekzeme vor allem an den Pfoten

Cranio-Sacral-Therapie

 

Die Cranio Sakrale Therapie (oder Schädel-Kreuzbein-Therapie) ist eine sanfte schmerzlose Methode der Körperarbeit. 

 

Vom Therapeuten werden die körpereigenen Rhythmen, wie beispielweise der Rhythmus des Liquors ertastet. Dieser Cranio Sakrale Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst ihn.

 

Die Therapie kann an allen Geweben angewandt werden und ist dadurch 

eine optimale Ergänzung zur Chiropraktischen Behandlung Ihres Tieres.